Liebe Patienten!

Ich freue mich sehr Sie in meiner Praxis begrüßen zu dürfen.

Seit März 2017 können wir endlich nun auch osteopathische Behandlungen anbieten. Dies ist ein ganzheitlicher Behandlungsansatz der zur Alternativmedizin zählt.

Die Osteopathie basiert auf 4 Säulen:

  • parietale Osteopathie
  • viszerale Osteopathie
  • craniosakrale Osteopathie
  • Differenzieldiagnose

Im Unterschied zu anderen Behandlungsmethoden schaut die Osteopathie den Menschen in seiner Gesamtheit an und untersucht das Problem ganzheitlich auf allen drei o.g. Ebenen. Alle Techniken und Untersuchen basieren auf der bekannten, anerkannten und bewährten Kenntnissen der Anatomie. Aufgrund der Komplexität und Betrachtung der Gesamheit können viele Symptome osteopathisch behandelt werde.

Sprechen Sie mich gerne an, ich freue mich auf Ihren Besuch!

Patiententipp

Im medizinischen Dschungel ist es oft schwierig sich einen Überblick über fachliche Kompetenzen der Therapeuten zu verschaffen. Wenn Sie sicher sich in die Hände eines Osteopathen begeben wollen überprüfen Sie v.a. Welche Ausbildung der Therapeut absolviert hat. Die Osteopathie bzw. der „Beruf des Osteopathen“ ist in Deutschland nicht rechtlich geschützt und es gibt viele Ausbildungsmodell mit unterschiedlichem Umfang. Der Therapeut Ihrer Wahl sollte über eine umfassende 5 – jährige Ausbildung absolviert haben, die 1350 Stunden umfasst. Somit sind Sie auf der sicheren Seite was die Qualifikation angeht, die auch den Richtlinien der deutschlandweiten Osteopathieverbände entspricht.

Fragen Sie nach!